Karate-Lehrgang in Kalbe/ Milde

807 km von London und 1.210 km von Rom liegt das Karate-Dojo des ZEN-RYI-Karate Kalbe/Milde e. V. - ein Verein des Kreissportbundes Altmark West e.V. So steht es jedenfalls an der Schulstraße 11, dem Aktionsort des Kalber Karatevereins auf einem auffälligen Wegweiser geschrieben

 

Der ZEN-RYI-Karate e. V. aus der Kalbe – einem ländlichen Ort in der zentralen Altmark an der Milde - wird von Siegfried Laucke geführt. Der Verein hat knapp 50 Mitglieder und agiert seit 18 Jahren in der Milde-Stadt sowie seit 2009 auch in der knapp 40 km entfernten Stadt Arendsee.

 

Die beiden Vereine ZEN-RYI-Karate e. V. aus der Kalbe/ Milde und Budokan Karateverein Magdeburg e.V. verbindet eine über 15-jährige enge Freundschaft.

 

So wurde u.a. auch in Anerkennung seiner langjährigen Leistungen im Karate-Do und seinem hohen Engagement gegenüber dem ZEN-RYI-Karate Kalbe/Milde Sensei Michael Roloff (Cheftrainer des Budokan Karateverein Magdeburg e.V.) am Rande der Veranstaltung der NAMIKI-Memorial-Cup-Turnierserie II am 06.04.2019 in Magdeburg die Ehrenmitgliedschaft im Kalber Vereins verliehen.

 

Am 11. Mai 2019 organisierte der ZEN-RYI-Karateverein aus Kalbe/Milde unter der Leitung von Siegfried Laucke (Karate seit 1979 / 1° DAN Shotokan Karate) und Michael Roloff (Karate seit 1967 / 5° Dan Shotokan Karate) einen gemeinsamen Vorbereitungslehrgang für Karateanfänger und Fortgeschrittene für den Wettkampfsport KATA und Kumite. Dieser Lehrgang, der weiterhin auch von Nicky Lange (1° DAN Shotokan Karate) aus dem Magdeburg unterstützt wurde, stand unter dem Motto: „Der Norden macht mobil! Weil Karate Spaß macht!“

 

 

Knapp 40 Karatekas unterschiedlicher Graduierungen und Altersklassen folgten dem Aufruf bzw. nahmen an dem Lehrgang teil. 19 Sportler/-innen und mehrere Familienangehörige aus dem Budokan Karateverein e.V. kamen aus der Landeshauptstadt angereist.

Der Lehrgang, der in der geräumigen Kalber Turnhalle stattfand, war zu jeweils rund 2 Stunden inhaltlich in zwei Einheiten bzw. KATA und KUMITE untergliedert. Die beiden Einheiten wurden von allen Karatekas belegt.

 

Die Erwärmung erfolgte unter der Leitung von Nicky Lange, der seine Übungen dabei u.a. auch auf die weitere Ausprägung der individuellen Schnellkraft ausrichtete.

Die folgende KATA-Einheit übernahm Michael Roloff. Im Mittelpunkt des Trainings stand die Kata „Heian Shodan“ mit Zählzeiten nach JKA-Standard (Arbeitsgrundlage / Literatur: JKA Technical Manual for Instructor), die zunächst als Einzelelemente-Training mit Drehbewegungen und später als 2-Schritt-Kata aufgebaut und dann in die entsprechende Kata-Form überführt wurde.

Die zweite Lehrgangseinheit übernahmen Siegfried Laucke und Michael Roloff. Hier stand vor allem das Kumite Basic-Training nach JKA-Standards (Arbeitsgrundlage / Literatur: JKA Technical Manual for Instructor & Judge) im Mittelpunkt. In diesem Kontext wurden auch die Potenziale von Wechselschritt und Wechselsprung aufgezeigt.

 

Der Lehrgang in Kalbe war gelungen!

Herzlichen Dank gilt dem ZEN-RYI-Karate e. V. für die Organisation und die Bereitstellung des schönen Ambientes sowie den drei Trainern für ihre engagierten Leistungen. Alle Lehrgangsteilnehmende wurden zwar in den vier Trainingsstunden durchaus gefordert. Andererseits hat der Tag den Sportler/-innen auch viel Freude gemacht.

Ein außersportlicher Höhepunkt war insbesondere das nach Hausfrauenart zubereitete leckere Mittagessen, das mit bester Laune am großen Tisch verspeist wurde.

Vielen Dank auch wieder unseren beiden Fotografinnen (Ute Flemming und Melanie Krenz) für die schönen Bilder vom Tag.

 

Magdeburg, 11.05.2019

Dr. Ingo Böhlert

Zurück

Einen Kommentar schreiben