KATA-Lehrgang des KV Budokan Magdeburg e. V.

Auch in diesem Jahr organisierte der Karateverein Budokan Magdeburg e. V. mit dem Landestrainer Alexander Löwe (5. Dan Shotokan) wieder einen spannenden KATA-Lehrgang an der Grundschule im Grenzweg in Magdeburg.

Rund 70 hochmotivierte Karatesportlerinnen und –Sportler aus verschiedenen sachsen-anhaltinischen, aber auch landesübergreifenden Vereinen nahmen an diesem Sportevent - welches dieses Mal am ersten Samstag im Monat September stattfand - teil. Vier Lehrgangsblöcke (jeweils zwei für die Unter- bzw. Oberstufe) standen unter der Leitung von Alexander Löwe auf dem Programm.

In der Unterstufe wurden insbesondere verschiedene Grundtechniken (Kihon) – auch in Sequenzen - vermittelt und vertieft. Weiterhin wurde die Kata „Heian Nidan“ (dt. Friede) erörtert und trainiert. Diese Kata mit ihren 26 Bewegungen ist die zweite der Heian-Katas und enthält besonders für die jungen Akteure bereits schwierigere Techniken bzw. ist durch einen ständigen Wechsel zwischen verschiedenen Stellungen und Hüftpositionen gekennzeichnet.

Im Mittelpunkt der Oberstufe stand die Kata Gojushiho Sho (dt. Kleine Kata der 54 Schritte). Diese Kata ist bereits eine fortgeschrittene Meister-Kata im Shotokan Karate (Prüfungs-Kata für den 3. DAN) und als Wettkampf-Kata sehr beliebt.

Alexander Löwe trainiert hier mit den Lehrgangsakteuren im ersten Lehrgangsblock verschiedene Grundtechniken, die dann im zweiten Block zur Kata zusammengeführt wurden. Dabei betonte der Landestrainer stark die traditionellen Muster und hob hervor, dass die Gojushiho Sho insbesondere durch die Individualität der Ausführung zum Leben und Wirken erweckt wird.

Einen besonderen Höhepunkt bildete die Auszeichnung von Michael Roloff, Vorstandvorsitzender und Cheftrainer des Budokan Magdeburg e. V. mit der Ehrenurkunde in Gold durch Alexander Löwe (Vize-Präsident des Deutschen Karateverbandes und Präsidenten des Karateverbandes Sachsen-Anhalt) sowie Gunnar Martin (Vizepräsident des Karateverbandes Sachsen-Anhalt) vor dem Auditorium. Diese Auszeichnung wurde Michael Roloff (5. Dan Shotokan) besonders für sein hohes Engagement und seine hervorragenden Leistungen im Karatesport (seit 50 Jahren) verliehen.

Mit dem Erwerb von neuem bzw. vertiefendem Wissen kehren die Akteure nach dem siebenstündigen erlebnisreichen Lehrgangstag hochzufrieden und motiviert in ihre Vereine zurück.

Alexander Löwe hat es geschafft, durch ein strukturiertes, interessantes, abwechslungsreiches, aber auch intensives Training, seine Kenntnisse und Erfahrungen an die Sportlerinnen und Sportler beherzt weiterzugeben.

Sehr wertvoll erwies sich die sorgfältige inhaltliche Vorbereitung des Lehrgangs, die im Vorfeld zwischen Alexander Löwe und dem Gastgeber (Michael Roloff, Budokan Magdeburg e. V.) abgestimmt wurde.

In der Mittagspause fanden auch die Kyu-Prüfungen mit dem Prüfer Michael Roloff und Beisitzer Maria Vatterott vom KV Budokan Magdeburg statt.

Finn Bredies (Blankenburg), Malte Vogt (Deblinghausen) und Volker Bothe (1. Shotokan-Magdeburg) können sich freuen einen weiteren Schritt in ihrer Ausbildung geschafft zu haben.

Ein großes Dankeschön gilt auch den engagierten Familienangehörigen des Karatevereins, die die Lehrgangsakteure und Gäste mit einem reichhaltige und leckeren sowie familiär-freundlichen Speise- und Getränkeangebot mütterlich versorgten.

 

 

Bericht: Ingo Böhlert

Zurück

Einen Kommentar schreiben