VII. Internationalen Harzmeisterschaft 2018

Am 27. Oktober 2018 fand zum siebenten Mal die Internationale Harzmeisterschaft in der Harzlandhalle Ilsenburg statt.

 

Die Meisterschaft stellt eines der größten Events im Karatesport der Region dar und ist seit Jahren beständig gewachsen. Dies zeigen sowohl die Teilnehmer/-innenzahlen als auch das wachsende Niveau der Karatesportler/-innen (zwischen sieben Jahren bis zu den Senioren).

 

48 Vereine aus ganz Deutschland kämpften auf der Meisterschaft 2018 wieder um die Medaillen und Platzierungen in den Bereichen Kata und Kumite (Einzel- und Teamwettbewerbe). 522 Sportler/-innen gingen in 102 ausgeschriebenen Kategorien auf sechs Hallen-Wettkampfflächen an den Start.

 

Auch der Karateverein Budokan Magdeburg e.V. unter der Leitung von Michael Roloff (Cheftrainer) mit seinem Trainerteam (Maria Vatterott, Nicky Lange und Christian Uhlig) beteiligte sich mit 11 Wettkämpfer/-innen im Kampf um die begehrten Medaillen. Dabei gewannen die Budokan-Akteure sechs Platzierungen in den Kata-Einzeldisziplinen.

 

Silbermedaillen (3. Plätze),

 

Werner Keller (Kata Individual male +40 5 Kyu and over),

Lina Adamus (Kata Individual female U16 9-6 Kyu),

Noah Krause (Kata Individual male U8 9-8 Kyu),

 

Bronzemedaille (3. Plätze),

 

Johanna Flemming (Kata Individual female U10 7 Kyu and over),

Lara Adamus (Kata Individual female U10 7 Kyu and over),

Jules Kirchner (Kata Individual male U10 7 Kyu and over),

 

5. Plätze (3. Plätze),

 

Zinedine Zornack (Kata Individual male Seniors 5 Kyu and over),

Timo Krenz (Kata Individual male U14 9-6 Kyu),

Milena Majewski (Kata Individual female U12 6 Kyu and over),

 

Darüber hinaus platzierten sich die Budokan-Sportlerinnen Fiona Schunorth und Anouk Zacharias.

 

Rund 300 Zuschauer verfolgten auf der Haupttribüne das sportliche Geschehen. Unter ihnen befanden sich auch wieder zahlreiche Budokan- Familienangehörige und Freunde, die ihre Schützlinge leidenschaftlich unterstützen.

 

Insgesamt war das Event wieder gut organisiert und die Atmosphäre unter den Vereinen während des gesamten Wettkampftages spürbar herzlich.

 

Bericht: Ingo Böhlert

Foto: Ute Flemming

Zurück

Einen Kommentar schreiben